Schlagwörter

, ,


 

 

DSCF4797

 

Zutaten:

Für den Mürbeteig:
300 g Mehl
125 g kalte Butter
100 g Zucker
Prise Salz
1 Ei (Größe L)

Für die Füllung:
500 g Johannisbeeren
3 Eigelb
500 g Crème legere
100 g Zucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Für das Baiser:
3 Eiweiß
150 g Zucker
150 g gemahlene Haselnüsse
Springform (28 cm ø)

12 schöne Johannisbeerrispen zum Verzieren

Zubereitung:
Mehl in eine große Rührschüssel geben. Butter in Würfel schneiden, zum Mehl geben, Zucker, 1 Prise Salz und Ei zufügen. Alles mit der Hand oder mit einer Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und Boden und Rand der Springform damit auskleiden. Teig mit Klarsichtfolie bedeckt in der Form 30 Minuten kühl stellen.

Johannisbeeren von den Rispen streichen. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen.
Eigelb, Crème fraîche, Zucker und Puddingpulver
verrühren. Johannisbeeren unterheben und Füllung auf dem Mürbeteigboden verteilen.
Kuchen auf der mittleren Schiene 40 Minuten vorbacken.

Eiweiß sehr steif schlagen, dann Zucker einrieseln lassen. Sobald sich der Zucker gelöst hat, Haselnüsse unterheben. Baisermasse auf den vorgebackenen Kuchen streichen und weitere 20 – 30 Minuten hellbraun backen.

Den Kuchen vom Rand vorsichtig lösen. Am besten am Vortag backen und über Nacht in der in der Form auskühlen lassen, da sich die Puddingmasse festigen muss.

Wer möchte mit schönen Rispen verziehen.

 

 

DSCF4801

DSCF4869

 

 

Advertisements