Schlagwörter

,


IMG_0050

 

Das üppige Angebot an Früchten begeistert mich momentan jedes Mal neu, wenn ich an den Marktständen vorbeigehe. Die Aprikosen sahen so verführerisch aus, dass ich mir in den Kopf setzte, meinen Aprikosen-Streusel-Kuchen zu backen. Ich habe natürlich meiner Nachbarin auch ein Stück gebracht, weil sie sagt mir immer wieder, wie wunderbar sie die Gerüche aus meiner Küche findet. Sie hat mich montags getroffen und mir von den Aprikosen im Kuchen vorgeschwärmt, was mich dazu bewogen hat, noch Aprikosen-Marmelade einzukochen. Das Rezept folgt später.

 

Zutaten für den Rührteig:

125 g Butter
2 Eier
150 g Mehl
½ TL Backpulver
Fett für die Form

Zutaten für den Belag:

1 kg frische Aprikosen
Zutaten für die Streusel:
150 g Mehl
100 g Zucker
100 g kalte Butter

 

Zubereitung:

Die Aprikosen vorbereiten. Die Aprikosen mit einem Schaumlöffel in kochendes Wasser tauchen und abschrecken. Die Haut abziehen, Früchte halbieren und die Kerne entfernen. Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Rührteig herstellen: Butter zerlassen und abkühlen lassen. Die Eier mit dem Zucker cremig rühren, Mehl Backpulver mischen und rasch unter die Eiercreme heben. Flüssige Butter unterrühren.
Den Teig in eine gut gefettete Springform (26 cm Ø) einfüllen und einem Teigschaber glatt streichen. Die Aprikosen darauf verteilen und dabei leicht andrücken. Zum Rand hin etwa 1 cm Abstand halten.

Streusel erstellen: Mehl, Zucker, Flocken aus kalter Butter von Hand zu kleinen Streusel verarbeiten. Die Streusel gleichmäßig über den Aprikosen verteilen und im Ofen bei 175 Grad etwa 45 Minuten backen. Wer mag mit Puderzucker bestäuben.

IMG_0046

 

Advertisements