Schlagwörter

, , ,


Anlässlich meines Geburtstags und der Tatsache, dass wir am nächsten Tag morgens zu unserem Herbsturlaub an den geliebten Gardasee aufbrechen wollten, haben wir nur ein kleines Abendessen mit meiner Freundin Steffi gemacht. Über den Gardasee kommt noch ein separater Blog. Zu Essen gab es als Vorspeise Crostini mit Kürbiscreme und Parmaschinken und als Hauptspeise eine Kürbistarte. Dazu haben wir ein Fläschchen Primitivo getrunken, ein bisschen gequatscht, gelacht und einen wirklich sehr gemütlichen Abend verbracht.

Deko

Zutaten für vier Personen:

½ Butternut-Kürbis
1 Schalotte oder eine kleine Zwiebel
20 Gramm Butter
6 EL Gemüsefond
2-3 Tropfen Oscar Gemüsefond Konzentrat
½ Ciabatta (oder Baguette)
100 Gramm Parma-Schinken
Majoran (für die Deko)

Zubereitung:

Den Kürbis schälen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Würfel mit einer fein geschnittenen Schalotte 15-20 Minuten in Butter und etwas Gemüsefond weich dünsten. Die Kürbiswürfel dann mit einer Gabel zerdrücken und bei Bedarf noch etwas Gemüsefond und Gemüsefondkonzentrat dazu geben. Mit Salz, Pfeffer und einer kleinen Briese Cayennepfeffer würzen und abschmecken.

Für die Crostini die Ciabatta- oder Baguettescheiben im Backofen kurz anröstem und danach die Kürbiscreme darauf streichen. Ein Stückchen Parma-Schinken oder Bresaola (italienischer Rinderschinken) oben drauf geben und eventuell noch mit einem Blättchen Majoran verzieren.

Kürbiscreme

 

Advertisements