Schlagwörter

, , ,


Nach den ganzen mächtigen und schweren Leckereien an den Feiertagen habe ich ziemlich Lust auf fruchtige und leichte Dinge. Wir haben zwar noch Plätzchenrestbetände, aber diesmal sind sie recht gut weggegangen, nichts desto trotz war mir nach etwas fruchtigem. Bei meinem morgendlichen Lesen der neuen Blogs, habe ich bei Saritv das Waldfrucht-Tiramisu gesehen. Tiramisu habe ich mir gedacht, wieder sowas mächtiges, aber die Mischung Magerquark und Mascarpone nimmt dem Ganzen das Mächtige. Ich habe auch Schlagsahne mit nur 19 % Fett genommen, dann wird es noch ein wenig leichter.

Zutaten für eine kleine Auflaufform (20 x 25 cm):

500 g gefrorene Waldfrüchte
100 g Löffelbiskuits
60 g Zucker
250 g Magerquark
250 g Mascarpone
200 g Schlagsahne
etwas Amaretto (ich habe statt dessen Waldfruchtgrappa genommen)
1 Päck. Vanillezucker
1 TL Kakaopulver

2016-01-06 15.05.54

2016-01-06 15.05.25

2016-01-06 15.05.38

Zubereitung:

Löffelbiskuits dicht nebeneinander in die Auflaufform legen und mit Amaretto bzw. dem Waldfrucht –Grappa beträufeln und ziehen lassen.
Die Waldfrüchte auftauen lassen (evtl. in der Mikrowelle antauen), danach die Waldfrüchte mit ca. 1 EL Zucker bestreuen und gut durchrühren.Sahne steif schlagen, danach Quark, Mascarpone, Zucker und Vanillezucker mit dem Rührgerät gut vermengen. Die Masse unter die steifgeschlagenen Sahne heben und noch mit etwas Waldfrucht-Grappa abschmecken.Waldfrüchte auf gleichmäßig den Löffelbiskuits verteilen und die Mascarpone-Creme darauf verteilen.Das Tiramisu ca. 1 Stunde im Kühlschrank durchkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Kakao bestäuben und mit einigen Beeren dekorieren.

Tiramisu

Advertisements