Schlagwörter

, ,


Langsam hab ich wieder Lust zu Kochen, meine Aktivitäten waren ja mehr aufs Backen ausgerichtet. Ich kann ja nicht mal die Ausrede bringen, dass es mir in der Küche zu warm war, weil mit dem Backofen ist es deutlich wärmer, als ein bisschen am Herd zu stehen. Bei meinen Streifzügen durchs Internet bin ich auf die Ernährungsform Paleo gestoßen und einer meiner Blogfreunde stellt auch immer wieder Rezepte ein, die ich echt super lecker finde. Dabei gibt es wenig Kohlenhydrate und keinen Zucker. Heute habe ich Ofenkartoffeln mit Eiern und Speck versucht. Es ist ein sehr bekömmliches und leichtes Gericht und es hat uns total gut geschmeckt.

img_2029

Zutaten für zwei Portionen:

2 Süßkartoffeln
2 Eier
2 Streifen Speck
5 Champignons
0.5 Zwiebel
1 TL Paprikagewürz
2 Prise Salz, Pfeffer

img_2045

Zubereitung:

Die Süßkartoffeln gut waschen und in 45 Minuten bei 180 Grad im Ofen garen. Je nach Dicke der Süßkartoffeln sind sie möglicherweise schon vorher fertig – zwischendrin testen ob sie schon weich sind (ich pieckse mit der Fleischgabel rein). Die Champignons abreiben, die Zwiebel abziehen, den Speck und alles würfeln.

Bei den weichen Süßkartoffeln das obere Drittel entfernen und die Süßkartoffeln so weit wie gewünscht aushöhlen. Ich habe dazu den Melonenkügelchen-Ausstecher genommen. Was ich mit dem übrigen Süßkartoffelfleisch mache, weiß ich noch nicht. Die Zwiebelwürfel und Champignonwürfel in die Süßkartoffeln füllen. In jede Kartoffel 1 Ei schlagen. Den Speck zuletzt in die Kartoffeln füllen. Mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen. Für weitere 30 Minuten in Ofen geben bis der Speck kross ist und das Eiweiß stockt.

suesskartoffel_gefuellt

Advertisements