Schlagwörter

, , , , ,


Eine weitere Sorte Pralinen, die ich zu Ostern gerne verschenke, sind Cointreau-Orangen-Eier. Ich mag den Geschmack von dem Orangen-Likör und ich finde, dass das Bittere sehr gut zu Vollmilchschokolade passt. Ich wollte eine schöne Mischung, aus alkoholischen Pralinen, fruchtigen Pralinen und traditionellen Sorten. Hier mein Rezept, das ich ein bisschen abgeändert habe. Ich nehme lieber mehr Likör, als Aromapaste. Durch die Glukose wird die Flüssigkeit auch schön cremig und läuft nicht raus.

Zutaten für 63 Mini-Ei-Hohlkörper-Praline (Vollmilch):

360 g Vollmilch-Kuvertüre-Callets
150 g Sahne
40 g Glukosesirup
3 EL Cointreau-Likör (mehr nach Geschmack)
2 EL Orangensaft
63 Pralinen-Mini-Ei-Hohlkörper

Zum Verschließen:
140 g Vollmilch-Kuvertüre-Pellets (ich habe weiße Kuvertüre verwendet)

Dekoration:
Weiße Schokolade, Zuckerperlen oder kandierte Veilchen

Zubereitung:

Die Sahne mit dem Glukosesirup kurz aufkochen und über die Vollmilch-Kuvertüre-Callets gießen. Gut verrühren, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Likör und Orangensaft zugeben und unterrühren. Etwas abkühlen lassen, die Plastikflasche oder den Spritzbeutels geben, in de Ei-Hohlkörper füllen und ca. 2 Stunden kühl stellen.

140 g Vollmilch-Kuvertüre-Callets (ich habe weiße Kuvertüre genommen) temperieren und die Hohlkörper damit verschließen. Kuvertüre leicht anziehen lassen und mit Zuckerperlen, kandierten Blumen oder Deko-Pulver verzieren.

¹Ich möchte hier auch noch erwähnen, dass ich von der Firma Wohlers nicht für die Erwähnung des Namens entlohnt werde, oder sonstige Vergünstigungen bekomme.