Versunkener Apfelkuchen


Ich bin ja ein bisserl im Apfelfieber und ich habe auch meinen optimalen Apfel zum Kochen und Backen gefunden. Elstar ist eine aromatische, sehr saftige und fein-säuerliche Apfelsorte mit weiß-gelblichem Fruchtfleisch. Aufgrund der starken Saftigkeit eignet sich Elstar besonders für Apfelstrudel und andere Rezepte von Apfelkuchen. Aber auch zum „SoEssen“ ist er ein echt feiner Apfel. Ich habe diesen feinen, aber einfachen Apfelkuchen spontan gebacken, aber der Rührteig ist so fluffig und fein geworden, dass ich Euch das Rezept nicht vorenthalten möchte.

Zutaten (für eine Springform mit 26 cm Durchmesser).

200 g weiche Butter
150 g Zucker
3 Eier (Größe L)
150 g Mehl
50 g Speisestärke
½ Pck. Backpulver
900 g säuerliche Äpfel (ich habe Elstar genommen)
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Backform gut einfetten.
Die weiche Butter und Zucker mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine hellschaumig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Mehl, Speisestärke, Backpulver mischen und nur kurz unterrühren. Den Teig in die Form füllen.
Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Den Teig damit belegen und etwas in den Teig drücken. Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) ca. 35 Min. backen. Aus der Form lösen, leicht abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.