Big Mac Salat


Ein toller Partysalat, ist der Big Mac Salat. Ich habe ihn schon zu verschiedenen Anlässen mitgebracht und er ist immer sehr gut angekommen. Weil ja die Grillzeit schon begonnen hat, hier mein Rezept dazu:

Zutaten:

6 Brötchen (Hamburgerbrötchen mit Sesam)
1 kleiner  Eisbergsalat
1 Pck.  Schmelzkäse – Scheiben (Chester)
6 Gewürzgurken
500 g Hackfleisch, gemischt
500 g Hackfleisch vom Rind
Salz und Pfeffer
1 Prise Rosenpaprika oder geräuchertes Paprikapulver

Für die Sauce:
1/2 Glas Miracel Whip
1/2 Tube/n   Mayonnaise
6 EL French Dressing
8 EL Gewürzgurken, fein gewürfelt
2 TL Zucker
6 EL Zwiebeln, getrocknete und fein gewürfelt (ich nehme frische und brat die glasig an)
2 TL Essig
2 TL Tomatenketchup
1 TL Salz
2 EL Sauce Gurkenrelish, (süß-sauer)

Zubereitung:

Für die Soße alle Zutaten vermengen und für 25 Sekunden in die Mikrowelle geben. Anschließend noch mal kurz umrühren und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen, die Zwiebeln rehydrieren dabei. Ich mach das mit der Mikrowelle trotzdem, brate aber meistens eine kleine Zwiebel glasig an. Uns schmeckt das mit frischen Zwiebeln besser.

Das Hackfleisch portionsweise scharf anbraten, mit Salz, Pfeffer und Rosenpaprika pikant würzen und auskühlen lassen. Die Hamburgerbrötchen halbieren, in der Pfanne ohne Fett bräunen und danach in ca. 2 x 2 cm große Würfel schneiden. Für die Optik, 4 Deckel für die oberste Schicht beiseite legen, diese ebenfalls würfeln. Den Eisbergsalat in mundgerechte Stücke schneiden.

Nun als erstes 1/3 der Brötchenwürfel in eine große Glasschüssel geben, nun folgt jeweils die eine Hälfte des Eisbergsalates, dann die Soße, dann das Fleisch.
Nun eine Schicht Käsescheiben, der Rest Brötchenwürfel (außer die für den Deckel), der übrige Eisbergsalat, die zweite Hälfte der Soße, eine Schicht aus Gewürzgurkenscheiben, und die zweite Hälfte Fleisch. Abschließend werden die Brötchendeckel-Würfel so auf den Salat gelegt, dass die Seiten mit Sesam oben liegen.

Der Salat sollte nun mindestens 5, besser ist 8 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank durchziehen. Jetzt für den Winter haben wir ihn nicht ganz so kalt genossen, im Hochsommer ist er eiskalt ein echter Genuss.

Guten Appetit und viel Spaß beim nachmachen 🙂

 

 

Werbung

Pikanter Schichtsalat


Dieses Rezept ist auch von meiner Freundin Maria und wir haben seit heute einen neuen Lieblingssalat. Je länger er im Kühlschrank zieht, umso besser schmeckt er. Man kann ihn alleine, oder wie wir zum Grillen essen.

2016-07-03 17.11.09

Meine liebe Nachbarin meinte, er sei eine Köstlichkeit, was mich total gefreut hat. Man muss allerdings die Zutaten mögen und bei süß und pikant scheiden sich in vielen Fällen ja die Geister. Wir finden aber immer wieder, es ist wirklich gut, dass wir so unterschiedliche Geschmäcker haben. Erich und ich sind da aber total auf einer Wellenlänge.

IMG_1519

Zutaten für 6 Portionen:

6 Eier
370 ml Sellerie in Streifen
425 ml Mais
425 ml Ananasscheibe
100 g Lauchzwiebeln
3 Äpfel
300 g gekochter Schinken
Salz
Pfeffer

Dressing: Salatcreme und Joghurt

Alternativ noch klein gewürfelter Emmentaler oder wer es würziger mag, Bergkäse und Schnittlauch, Kresse oder Petersilie.

IMG_1532

Zubereitung:

Die Eier hart kochen und abschrecken. Sellerie, Mais und Ananas separat auf einem Sieb abtropfen lassen. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in dünne Scheiben schneiden. Äpfel waschen, schälen, Kerngehäuse entfernen und würfeln. Ananas ebenfalls in Würfel und Schinken in feine Streifen schneiden. Eier schälen und in Scheiben schneiden.
Alle Zutaten in einer Glasschüssel in folgender Reihenfolge aufeinander schichten: Selleriestreifen, Apfelwürfel, Schinkenstreifen, Lauchzwiebelringe, Mais, Ananaswürfel und Eierscheiben. Salatcreme oder Joghurt verrühren, salzen und pfeffern und zum Schluss drauf streichen. Nun wer mag, die Käsewürfelchen drauf geben. Abgedeckt über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Vor dem Servieren mit Schnittlauch, Kresse oder Petersilie

IMG_1529 IMG_1523