Maispoulardenbrust mit Prosecco-Wirsing und Austernpilzen


Wenn ich Zeit habe und frühzeitig zuhause bin, dann gucke ich immer im Bayerischen Fernsehen „Wir in Bayern“ und dort wird auch immer ein Gericht zubereitet. Es ist zwar schon ein paar Tage her, aber das Gericht ist so fein, dass ich Euch das Rezept nicht vorenthalten möchte. Wir haben es schon zweimal gegessen und es wird einen festen Platz auf unserer Lieblingsessen-Liste bekommen. Ich bin nicht der absolute Fan von Wirsing, aber der ist einfach unsagbar gut. Gekocht hat das Gericht Diana Burkel, die Küchenchefin im Gourmet Restaurant „Würzhaus“ und gelernt hat sie bei dem einzigen fränkischen Zwei-Sterne-Koch (Michelin) Andree Köthe.

 

Das Rezept ist für 4 Personen

Maispoulardenbrust

4 Maispoulardenbrüste
2 EL Öl
1 TL Paprikapulver, süß
1 TL Thymian, Nadeln fein geschnitten
1 TL Knoblauch, fein geschnitten
1 TL flüssiger Honig
Salz

Zubereitung
Einen Esslöffel Öl mit den Gewürzen und dem flüssigen Honig verrühren. Zwei Hähnchenbrüste zwischen zwei Folien leicht plattieren. Rundherum mit dem Gewürzöl einreiben und salzen. Das restliche Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Poulardenbrüste darin bei mittlerer bis starker Hitze auf jeder Seite ca. 3-4 Minuten (je nach Dicke des Fleisches) braten.

Prosecco-Wirsing

500 g Wirsing
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 EL Mascarpone
20 g Butter
100 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Muskat
6 Dörraprikosen, über Nacht in Prosecco eingeweicht, dann in feine Streifen geschnitten

Zubereitung
Wirsing putzen, waschen und den Strunk keilförmig herausschneiden. Blätter in feinste Streifen schneiden. Butter erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Wirsing zufügen und kurz mitdünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, salzen, pfeffern und so lange weich dünsten, bis die Flüssigkeit so gut wie verkocht ist. Aprikosen und Mascarpone unterheben und nicht mehr kochen. Mit etwas frisch geriebener Muskatnuss abschmecken.

Tipp: Wer möchte, kann das Gemüse noch final mit einem Spritzer Prosecco verfeinern.

Austernpilze

300 g Austernpilze
2 EL Öl
das Helle von 1 Stange Lauch, gewaschen, in feinste Ringe geschnitten
Salz

Zubereitung
Eine beschichtete Pfanne erhitzen und die Pilze darin 3-4 Minuten von allen Seiten in etwas Öl mit Farbe anbraten. Lauch zugeben und mit Salz würzen.

Guten Appetit wünschen Haferlgucker

 

 

Werbung

Maispoulardenbrust mit gebratener Gurke


Wie bereits angekündigt, war gestern wieder einer der Tage, an denen ich dieses Gefühl hatte, ich muss was in meiner Küche zaubern. Ich hatte am Tag zuvor – als ich krank und mit Fieber auf der Couch rumgelegen bin und dabei Fernsehen geguckt habe gesehen, was bei der Sendung „wir in bayern“ für leckere Schmankerl gekocht werden. Diana Burkel hat dort vorgestern Maispouladen- Brust mit gebratener Gurke gekocht und mich hat das schon sehr angesprochen. Das Rezept war schnell beschafft, morgens – obwohl mir noch gar nicht so war, wie ich mir das dachte – schnell ins Frische-Paradies  gefahren (mein ultimativer Schlemmer-Tempel und erste Wahl beim Fleisch – bzw. Geflügelkauf). Ja und dann habe ich meinen Mann mit einem sehr leckeren Abendessen überrascht.

IMG_1689

Rezept für 4 Personen:

Maispoularde

4 Maispoulardenbrüste, ohne Haut und Knochen (oder 2 große halbiert; insgesamt ca. 400 g) 150 g geriebenen Hartkäse (z.B. Parmesan)
3 Eier
3 TL Sesam (gerne weißen und schwarzen)
1 kleine Knoblauchzehe, sehr fein geschnitten
100 g Mehl
Öl zum Braten
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Hähnchenbrustfilets längs halbieren. Die Eier, den Käse in einem tiefen Teller verquirlen, Sesam und Knoblauch zugeben. Das Öl in der Pfanne erhitzen. Das Fleisch salzen, pfeffern, in Mehl wenden und danach Fleischstücke einzeln durch die Ei-Mischung ziehen. Dann im heißen Öl bei mittlerer Hitze von jeder Seite 2-3 Minuten goldbraun braten. Auf Küchenpapier kurz abtropfen lassen.

Gebratene Gurke

1 Gurke
3 EL Erdnüsse
4 EL Öl (dunkles Sesamöl)
1 rote in Spalten geschnittene Zwiebel

Zubereitung:

Die Gurke dritteln und dann in lange dünne Streifen schneiden. Das Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, dann zuerst Zwiebel, Erdnüsse und zuletzt die Gurkenstreifen ins Öl geben und unter Rühren bei starker Hitze etwa 2 Minuten braten. Mit Salz abschmecken, auf einem Teller geben und abkühlen lassen.

Basilikum-Sojajoghurt

1 Becher (150-200 g) Sojajoghurt
1 Bd. Basilikum
1 Stück Ingwer
1 TL Honig

Zubereitung:

Aus Basilikum, Ingwer, Honig eine Paste herstellen und diese unter den Joghurt mischen.

Anrichten: Maishuhnbrüste mit gebratenen Gurken und Basilikum-Joghurt anrichten und mit Basilikum garnieren.

Hähnchen_Gurke2Folie1