Zwetschgen-Upside-Down


Die Zutaten für den Calendar of Ingredients sind ja im September

Zwetschgen – Haselnüsse – Sahne.

Calendar-of-Ingredients-Banner-quer

Das ist eine sehr gelungene Auswahl der Zutaten und irgendwo in meinem geistigen Rezeptarchiv hatte ich einen gestürzten Zwetschgenkuchen gespeichert. Also nochmal nachgeguckt und ja, ich habe ihn gefunden, meinen „Zwetschgen-Upside-Down“ aus der Living at Home Ausgabe 08/2014. Da ich ja Karamell über alles liebe, finde ich das eine sehr interessante Mischung, weil wer reicht zum Zwetschgenkuchen schon Karamellsoße. Er hat uns sehr geschmeckt und auch die „Verkoster“ waren alle ziemlich begeistert.

img_2161

Zutaten für eine Springform ø 24 cm

Für den Kuchen:

180 g zimmerwarme Butter
20 g Muscovadozucker (Vollrohrzucker)
500 g feste und saure Zwetschgen
50 g gemahlene Haselnüsse
180 g Mehl
30 g Mohn
Salz
2 TL Backpulver
100 g Marzipanrohmasse
1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
40 g Zucker
3 Eier (Kl. M)
100 g Crème fraîche
4 EL Zitronensaft

img_2183

Für die Karamellsoße:

100 g Muscovadozucker (Vollrohrzucker)
100 ml Sahne
60 g kalte Butter, gewürfelt
2 EL Zitronensaft
Salz

img_2175

Den Boden der Springform mit Backpapier belegen, Ring draufsetzen und verschließen und den Boden mit 20 g Butter einstreichen. 20 g Muscovadozucker gleichmäßig darauf verteilen. Die Zwetschgen halbieren, entsteinen und mit den Schnittflächen nach unten in die Springform nebeneinander legen. Ofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Die Haselnüsse mit Mehl, Mohn, 1 Prise Salz und Backpulver mischen. Das Marzipan grob raspeln. Marzipan, Vanillezucker, Zucker und 160 g Butter mit den Quirlen des Handmixers sehr cremig-weiß aufschlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Crème fraîche, Zitronensaft und Mehlmischung unterrühren. Teig auf die Pflaumen geben, glatt streichen und 40 – 45 Minuten auf der 2. Schiene von unten backen.

img_2178

Inzwischen für die Sauce 100 g Muscovadozucker mit 2 EL Wasser in einer unbeschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen und goldbraun karamellisieren lassen. Nur ab und zu die Pfanne schwenken, nicht rühren. Sahne zugießen und unter Rühren aufkochen, bis sich der Karamell wieder gelöst hat, dann vom Herd nehmen. Die Butter, Zitronensaft und 1 Prise Salz einrühren, bis sich die Butter aufgelöst hat. Sauce abkühlen lassen. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und 15 Minuten abkühlen lassen. Dann Ring lösen, den Kuchen auf ein Gitter stürzen und auskühlen lassen. Zum Servieren mit etwas Karamellsauce beträufeln. Restliche Sauce separat reichen. Dazu passt Schlagsahne.

up-side-zwetschge

Werbung

Zwetschgen-Mohn-Torte


Als ich neulich das Rezept für den Zwetschgen-Mandel-Blechkuchen auf der Blogseite von Maras Wunderland gesucht habe, habe ich noch ein weiteres Rezept gesehen, das ich mir sehr lecker vorstellen konnte. Quark, Mohn, Zwetschgen – eine finde ich doch ziemlich interessante Kombination. Ich habe ihn gestern gebacken und er schmeckt wirklich sehr lecker. Ich habe heute meiner Nachbarin ein Stückchen gebracht und sie war auch sofort begeistert. Ich backe ja relativ wenig mit Mohn, aber ich sollte das vielleicht öfters machen. Ich habe ein bisschen in meinen „geerbten“ Kochbüchern, die wahre Schätze beinhalten, geschmöckert und verspreche, dass ich noch ein paar Zwetschgenkuchenrezepte einstellen werde.

2015-09-24 10.03.56

Zutaten für eine Springform mit 26 cm Ø:

Für den Mürbeteig

125 g kalte Butter
1 Ei
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
225 g Mehl

Für die Quarkmasse

500 g Topfen oder Quark
2 Eier
150 g Zucker
150 g gemahlen Mohn
2 EL Vanille-Puddingpulver
1 kg Zwetschgen

Für die Streussel

125 g Mehl
75 g Zucker
100 g Butter
25 g gehackte Mandeln
50 g feine Haferflocken

2015-09-23 12.47.58  2015-09-23 13.29.53  2015-09-23 13.35.53

 

Zubereitung:

Die Springform einfetten und den Backofen aus 180 Grad vorheizen.
Die Zwetschgen waschen im Sieb trocknen lassen und auf eine Seite aufschneiden, den Kern entfernen und innen einschneiden.
Aus Mehl, Zucker, Ei, kalter Butter und Vanillezucker einen Mürbeteig herstellen. Das kann man in der herkömmlichen Form mit den Händen machen, ich nehme dazu meine Küchenmaschine, weil es total schnell geht und der Teig einfach perfekt geknetet wird. Die Arbeitsplatte etwas mit Mehl bestäuben und rund ausrollen. In die Springform geben und die Form damit bis zum Rand auskleiden. Ich mache das immer mit den Fingern, ich drücke den Teig bis zum Rand. Die Springform für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Währenddessen alle Zutaten für die Füllung mit dem Handrührgerät kurz verrühren. In einer anderen Schüssel die Zutaten für die Streusel mit den Händen zu einem krümeligen Teig verkneten. Die Quarkmasse auf den Mürbeteigboden geben und die Zwetschgen darauf verteilen. Zum Schluss die Streusel darüber geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 60 Minuten backen bis die Streusel eine schöne bräunliche Farbe haben. Aus dem Ofen nehmen und in der Form vollständig kalt werden lassen.

Viel Spaß beim Nachbacken

2015-09-24 10.03.46  2015-09-24 10.04.06