Ofenspargel mit mediteraner Weinsauce


Ich stand im Supermarkt an der Kasse und mein Blick fiel auf die Zeitschrift „Lust auf Genuss und ich habe dieses Bild vom Spargel mit mediterraner Weinsauce gesehen und ich wusste, ich muss dieses Gericht kochen. Es ist etwas aufwendig, aber der Geschmack ist jede Minute wert, die die Zubereitung benötigt. Alleine der Spargel aus dem Backofen war eine „Offenbarung“. Wir werden unseren Spargel nur noch so zubereiten. Die Sauce dazu – das Gericht ist ein Gedicht.

 

Zutaten:

1 kg Spargel
6 EL Olivenöl
Meersalz
½ Zitrone
230 g Gemüsezwiebeln
70 g Lauch
50 g Staudensellerie
130 g Karotten
30 g weiche getrocknete Tomaten
10 g Ingwer (fein gerieben)
1 TL getrocknete Italienische Kräuter
70 g Cashewkerne
200 ml Riesling
2 TL Agavendicksaft (ich habe normalen Zucker genommen)
1 TL Zitronensaft
½ fein abgeriebene Zitronenschale
Meersalz
Pfeffer

 

Für das Gemüse:
160 g Zucchini
80 g Karotten
2 Lauchzwiebeln
Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
1 kleine Avocado
1 EL Kapern
wer möchte etwas Dill

 

Zubereitung:

Die Sauce:
Backofen auf 170 Grad (Umluft: 150 Grad) vorheizen. Den Spargel schälen, putzen. Mit 3 EL Öl vermengen, auf ein Blech mit Backpapier legen und mit Salz bestreuen. Die Zitrone in Scheiben schneiden und auf den Spargel legen. Den Spargel im Ofen 25 Min. garen.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Lauch, Sellerie, Möhre putzen, klein schneiden (würfeln). Die Tomaten fein würfeln. Die Zwiebel im übrigen Öl (3 EL) 5–7 Minuten anrösten. Den Lauch, Sellerie, Möhre, Ingwer, Tomaten, Kräuter, Nüsse zugeben und 5 Minuten garen. Den Wein angießen, zur Hälfte einkochen lassen und mit 300 ml Wasser angießen und aufkochen. Den Dicksaft (Zucker), Zitronensaft und -schale dazugeben, alles im Mixer fein pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Sauce salzen und pfeffern.

Das Gemüse:
Die Zucchini, Karotten, Lauchzwiebeln putzen, klein würfeln, im Öl in einer Pfanne kurz braten, salzen und pfeffern. Avocadofruchtfleisch fein würfeln, mit Zitronensaft beträufeln, den Spargel mit Zitronenscheiben, Sauce, Gemüse, Avocado, Kapern und Dill auf einer Platte anrichten.

Guten Appetit

Linguine mit Flußkrebsschwänzen in Riesling-Sahne-Sauce


Uns war mal wieder nach Nudeln und da mir auf meinen Einkaufsbummel im Großmarkt die Flußkrebsschwänzchen ins Auge gestochen sind, dachte ich das wäre ein leckeres und schnelles Abendessen für uns. Wir lieben ja jegliches Krabbelgetier das aus dem Meer kommt und Flußkrebse stehen da ganz oben. Ich habe meinem Mann wieder nicht verraten was ich koche und der hat ganz schön große Augen gemacht, als er in den Backofen geguckt hat. Der Geschmack hat uns total überzeugt und wir werden das sicher sehr bald wieder genießen.

Zutaten für 4 Portionen:

250 g Flußkrebsschwänze (tiefgefroren oder vakuumiert)
250 g Linguine
250 g Schlagsahne
150 ml Riesling
2 Stengel Lauchzwiebeln
3 EL Öl zum anbraten
Salz
Pfeffer
1 TL Mondamin
ca. 80 g geriebener Parmesan oder Emmentaler
Fett für die Form

Zubereitung:

Bei tiefgefrorenen Flusskrebsschwänzen diese auftauen lassen. Lauchzwiebeln putzen, waschen, abtropfen lassen und in feine Ringe schneiden. Linguine in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Flusskrebse abspülen und trocken tupfen. Fett in einer Pfanne erhitzen und die Flusskrebse darin leicht anbraten. Zum Schluss die Lauchzwiebelringe dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Wein und Sahne ablöschen, aufkochen und 1-2 Minuten köcheln lassen. Sauce mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Das Mondamin mit Wein oder Sahne klümpchenfrei anrühren und in die Sauce geben. Die Nudeln abgießen und abtropfen lassen. 8 Muschelschalen oder eine Auflaufform fetten. Nudeln hineingeben, Soße darüber verteilen und mit Käse bestreuen. Unter dem vorgeheizten Grill ca. 5 Minuten gratinieren oder im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: Stufe 4) ca. 10 Minuten überbacken.

Präsentation_Flußkrebse