Spaghetti mit Zitronensauce und Räucherlachs


Ich hatte noch zwei wunderbare Stücke kaltgeräucherten Rächerlachs aus Norwegen im Kühlschrank und war auf der Suche nach einem Rezept mit Pasta. Wir hatte schon mehrmals das Rezept Mafaldine mit Räucherlachs gemacht, aber ich war mal wieder auf der Suche nach was ausgefallenem. Ich habe mich dann für die Spaghetti mit Zitronensauce und Räucherlachs. Leider habe ich keinen Estragon bekommen, aber es hat trotzdem vorzüglich geschmeckt.

Zutaten für 4 Portionen

250 g Spaghetti/Bavette/Linguine
60 g Räucherlachs
10 schwarze Oliven ohne Kern
1/2 rote Zwiebel
1 TL Butter
1 EL Zitronensaft
100 ml klare Suppe
250 ml Schlagsahne
2 TL Speisestärke
1 unbehandelte Zitrone (davon die Schale)
1 EL frischer Estragon (gehackt)
Salz/Pfeffer

Zubereitung

Die Spaghetti/Bavette/Linguine in Salzwasser „al dente“ kochen. Während die Nudeln kochen, den Lachs in 3–4 mm breite Streifen oder kleine Würfelchen schneiden. Die Oliven in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

Die Zwiebelwürfel und die Oliven in Butter anschwitzen, mit Zitronensaft und Suppe ablöschen. Die Schlagsahne dazu geben und auf kleiner Flamme ca. 2 Minuten köcheln. Die Speisestärke mit 3 TL Wasser verrühren, in die Sauce geben und kurz kochen.

Die Spaghetti/Bavette/Linguine abseihen, kurz abtropfen lassen und sofort mit der Sauce vermischen. Eine Kelle Nudelwasser abschöpfen, das kann ggf. zur Sauce gegeben werden, wenn diese zu dünnflüssig sein sollte. Die Nudeln im vorgewärmten Teller anrichten und servieren. Guten Appetit

Spaghetti alla Puttanesca


Dieses Nudelgericht gehört zu meinen absoluten Lieblingsgerichten, es ist alles drin, was ich wahnsinnig gerne mag. Sardellen, Kapern, Oliven – eine perfekte Kombination, dann noch Spaghetti dazu.. Fertig ist ein Leibgericht. Hier mein Rezept für Euch 🙂

Zutaten für 4 Personen

400 g Spaghetti
2 EL Kapern
2 Knoblauchzehe
100 g Oliven schwarze, entkernt
4 Sardellenfilets
3 EL natives Olivenöl
400 g stückige Tomatensauce
Salz und ggf. etwas Nudelwasser um die Sauce zu binden

Zubereitung

Zunächst das Wasser für die Spaghetti erhitzen. Sobald es kocht, etwas Salz und die Nudeln hinzugeben, die Spaghetti „al dente“ kochen. Beim Abseihen nicht vergessen, etwas Nudelwasser aufzuheben.
Die Kapern grob hacken, dann den Knoblauch und die Oliven fein schneiden. Petersilie ebenso fein hacken und dann den Knoblauch mit dem Olivenöl in eine große Bratpfanne geben und anschwitzen. Sardellen, Kapern und Oliven ebenfalls dazugeben. Auf niedriger Stufe ein paar Minuten andünsten, bis die Sardellen zerfallen. Die Tomatensauce zu den anderen Zutaten geben, sorgfältig umrühren und offen köcheln lassen, bis die Sauce angedickt ist. Mit 2-3 Löffeln Nudelwasser aufgießen, um die Sauce zu binden. Umrühren und mit Salz abschmecken. (Vorsicht: Sardellen und Kapern sind schon sehr salzig.)
Die Spaghetti zur Sauce in die Pfanne geben und ein paar Mal anheben und in der Sauce wenden. Sollten die Nudeln noch zu trocken sein, noch etwas Nudelwasser dazugeben, dass die Sauce schön cremig ist und an den Spaghetti haften bleibt. Mit Petersilie bestreuen und ganz heiß servieren.

Pasta in Salbeibutter geschwenkt


Meine Kollegin Sonja hat mich mit einer Tüte superschönem Salbei aus ihren Garten überrascht.  Samstag haben wir uns dann ein sehr schnelles und leckeres Essen gezaubert. Mein Mann hat seit gestern ein neues Lieblingsessen.

Zutaten für 2 Personen

250 g Spaghetti oder Penne (ich habe Gemeli genommen, weil sich die Butter und der Salbei darumschmiegt)
100 g Butter
1 Bund Salbei, gewaschen und grob zerkleinert
Salz, Pfeffer,
etwas von sehr gutem Olivenöl
frisch geriebenen Parmesan
Wasser zum kochen bringen, einen Teelöffel Salz dazugeben. Salbei waschen und zekleinern.

Butter in einer Pfanne erhitzen, aber nicht braun werden lassen. Wenn das Nudelwasser kocht, die Pasta in das Wasser geben und al Dente kochen.

Nun die Hälfte des Salbei in die Butterpfanne und ein wenig braun anbraten. Wenn die Nudeln fertig gekocht sind, abgießen, in den Topf zurück geben und mit einem guten Schuß Olivenöl bedenken. Jetzt die zweite Hälfte des Salbeis in die Pfanne und auch noch einen wenig frische Butter dazu geben. Dieser Teil des Salbei sollte nur noch kurz weich werden. Die Farbe wird dabei ein sattes Grün annehmen. Jetzt nur noch mit frisch gemahlenem Pfeffer und etwas Salz abschmecken, dann die Nudeln unterheben und für gut eine Minute auf dem Herd lassen.
Mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Guten Appetit

DSCF4603

DSCF4607

 

Muschelnudeln in Weißweinsoße


Zutaten für 4 Personen:

3 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl
1 1/2 kg Miesmuscheln (küchenfertig gesäubert)
500 ml Weißwein
2 Karotte
1 Stange Lauch
2 EL Butter
200 g große Muschelnudeln
150 ml Sahne
Salz, Pfeffer, Saft von 1 Zitrone
50 g Butter
2 EL gehackte Petersilie

Zubereitung:

Zwiebeln und Knoblauch schälen, feinwürfelig schneiden und in 2 EL heißem Olivenöl anschwitzen. Gesäuberte Muscheln zufügen und anschwitzen. In Folge mit 250 ml Weißwein ablöschen und zugedeckt etwa 5 Minuten garen. Anschließend die Muscheln abschütten, den Sud dabei auffangen. Geschlossene Muscheln aussortieren und wegwerfen. Die Muscheln mit Zitronensaft beträufeln und kurz ziehen lassen. Muschelnudeln in reichlich kochendem Salzwasser al dente garen. Danach abschütten, mit etwas Olivenöl beträufeln und kurz nachziehen lassen. Karotten und Lauch in kleine Würfel schneiden. Gewürfeltes Gemüse in etwas Butter und restlichem Olivenöl anschwitzen, mit restlichem Weißwein ablöschen. Den aufgefangenen Muschelsud und das Obers hinzufügen. Sauce auf die Hälfte einkochen, dann mit Salz, Pfeffer abschmecken und mit etwas Butter verfeinern. Die vorgekochten Nudeln sowie die Muscheln zugeben, kurz durchschwenken und dekorativ auf Teller anrichten. Mit Zitronensaft und gehackter Petersilie vollenden.

 

DSCF7886

DSCF7878

DSCF7875