Überbackene Spargelröllchen


Ich bzw. wir mögen den Frühling schon deswegen, weil es Spargel und Rhabarber gibt. Ich habe das Rezept von den überbackenen Spargelröllchen entdeckt und prompt gab es das Gericht heute schon als Abendessen. Ich würde das nächste Mal mehr Parmesan nehmen, dann wird die Sauce pikanter und sämiger. Aber sonst war das schon ein ganz feines Abendessen.

Zutaten für 4 Portionen:

16 Stangen (ca. 500 g) weißer Spargel
Salz
Pfeffer
3 EL Olivenöl
1 Biozitrone
100 g Parmesan
150 g Bergkäse
300 ml Sahne

Zubereitung:

Backofen auf 170 Grad (Umluft: 150 Grad) vorheizen. Den Spargel schälen, putzen. Den Spargel auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen, mit dem Olivenöl bepinseln und mit Salz und Pfeffer bestreuen. Die Zitrone in Scheiben schneiden und auf den Spargel legen. Den Spargel im Ofen 30 Min. garen.

Parmesan und Bergkäse fein reiben. Sahne mit etwas Salz und Pfeffer würzen und dem Parmesan gut verrühren. Den Backofengrill auf höchster Stufe vorheizen (alternativ Ober-/Unterhitze auf höchster Stufe).

Jeweils eine Spargelstange in eine Scheibe Kochschinken einrollen. Die Spargelröllchen mit wenig Abstand auf ein Backblech (ich habe eine Auflaufform genommen) legen. Erst mit Sahne übergießen, dann den Bergkäse darauf verteilen.

Spargelröllchen unter dem Backofengrill ca. 10 Minuten überbacken, bis der Käse zerläuft und sich goldbraun färbt.

Wer möchte, kann auf den Spargel ein bisschen Bärlach-Pesto geben, ich habe rote Pfefferbeeren genommen. Zu den überbackenen Spargelröllchen schmecken Salzkartoffeln. Guten Appetit

Ofenspargel mit mediteraner Weinsauce


Ich stand im Supermarkt an der Kasse und mein Blick fiel auf die Zeitschrift „Lust auf Genuss und ich habe dieses Bild vom Spargel mit mediterraner Weinsauce gesehen und ich wusste, ich muss dieses Gericht kochen. Es ist etwas aufwendig, aber der Geschmack ist jede Minute wert, die die Zubereitung benötigt. Alleine der Spargel aus dem Backofen war eine „Offenbarung“. Wir werden unseren Spargel nur noch so zubereiten. Die Sauce dazu – das Gericht ist ein Gedicht.

 

Zutaten:

1 kg Spargel
6 EL Olivenöl
Meersalz
½ Zitrone
230 g Gemüsezwiebeln
70 g Lauch
50 g Staudensellerie
130 g Karotten
30 g weiche getrocknete Tomaten
10 g Ingwer (fein gerieben)
1 TL getrocknete Italienische Kräuter
70 g Cashewkerne
200 ml Riesling
2 TL Agavendicksaft (ich habe normalen Zucker genommen)
1 TL Zitronensaft
½ fein abgeriebene Zitronenschale
Meersalz
Pfeffer

 

Für das Gemüse:
160 g Zucchini
80 g Karotten
2 Lauchzwiebeln
Olivenöl
Meersalz
Pfeffer
1 kleine Avocado
1 EL Kapern
wer möchte etwas Dill

 

Zubereitung:

Die Sauce:
Backofen auf 170 Grad (Umluft: 150 Grad) vorheizen. Den Spargel schälen, putzen. Mit 3 EL Öl vermengen, auf ein Blech mit Backpapier legen und mit Salz bestreuen. Die Zitrone in Scheiben schneiden und auf den Spargel legen. Den Spargel im Ofen 25 Min. garen.

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Lauch, Sellerie, Möhre putzen, klein schneiden (würfeln). Die Tomaten fein würfeln. Die Zwiebel im übrigen Öl (3 EL) 5–7 Minuten anrösten. Den Lauch, Sellerie, Möhre, Ingwer, Tomaten, Kräuter, Nüsse zugeben und 5 Minuten garen. Den Wein angießen, zur Hälfte einkochen lassen und mit 300 ml Wasser angießen und aufkochen. Den Dicksaft (Zucker), Zitronensaft und -schale dazugeben, alles im Mixer fein pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Sauce salzen und pfeffern.

Das Gemüse:
Die Zucchini, Karotten, Lauchzwiebeln putzen, klein würfeln, im Öl in einer Pfanne kurz braten, salzen und pfeffern. Avocadofruchtfleisch fein würfeln, mit Zitronensaft beträufeln, den Spargel mit Zitronenscheiben, Sauce, Gemüse, Avocado, Kapern und Dill auf einer Platte anrichten.

Guten Appetit

Feine Spargelsuppe


Ich habe einige Spargelsuppen ausprobiert, aber am besten fand ich dieses Rezept,das ich bei einer Bekannten gegessen habe. Wir haben die Suppe schon ein paar Mal gemacht und wir sind immer wieder total begeistert davon. Die Ausgewogenheit zwischen Spargel und der leichten Säure des Weißweins oder des Zitronensafts, ist einfach grandios. Da wir am Samstag Gäste zum Spargel-Essen haben, gibt es zum Kaffee mein neustes Rezept „Rhabarber-Erdbeer-Torte“ und am Abend dann einen neuen Aperitif, Spargelsuppe und dann klassischen Spargel mit Soße Hollandaise und Frühkartoffeln. Es gibt außerdem Schinken gekocht und roh dazu. Weil ich denke, dass wir dann ziemlich satt sein werden, gibt es als Dessert nur einen Espresso und wer möchte, eine Kugel Vanilleeis rein.

Zutaten:

500 g Spargel geschält und in 3 cm große Stückchen geschnitten
1 1/2 L Wasser zum Kochen
Salz
1 TL Zucker
40 g Butter
10 g Mehl
1 Prise weißen Pfeffer
1 EL Weißwein oder Zitronensaft
1 Eigelb
4 EL Sahne
20 g kalte Butter

2015-04-24 17.22.04  2015-04-24 17.22.25

Zubereitung:

Den Spargel schälen und die Spargelschalen und Spargelenden ca. 20 Minuten in Wasser auskochen und anschließend abseihen und dabei den Sud auffangen. Den Sud mit Salz und Zucker würzen, die Spargelstückchen einlegen und 15-20 Minuten weich kochen, mit dem Seihlöffel herausnehmen. Aus Butter und Mehl eine helle Einbrenne anrühren, mit 1 L Spargelsud langsam aufgießen. Mit Salz, Pfeffer und Weißwein oder Zitronensaft abschmecken und 20 Minuten kochen. Abseits vom Herd mit der Eigelbsahne legieren. Die Spargelstückchen und die Butter unterrühren und heiß servieren.

DSCF5724 DSCF5721

 

 

Parmesankörbchen mit Spargel-Tomatensalat mit Joghurt-Zitronensoße


Zutaten für 4 Personen:

400 g Parmesankäse
250 g Vollmilch-Joghurt
2 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer
Zucker
500 g grüner Spargel
100 g Rauke
2 Lauchzwiebeln
etwas Butter
300 g Cherry- oder Datteltomaten
1 TL Öl
1 TL Rosa Beeren

Zubereitung:

Parmesan reiben. Auf 2 mit Backpapier ausgelegten Backblechen jeweils 4 Parmesanfladen (je nach gewünschter Größe der Körbchen) formen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft. 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 10 Minuten nacheinander goldbraun backen. Herausnehmen und sofort über Gläser oder Tassen legen. Abkühlen lassen. Joghurt und Zitronensaft glatt rühren und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Den Spargel schälen und schräg in mundgerechte Stücke schneiden. Butter und 1 Prise Zucker ins kochende Salzwasser geben und den Spargel ca. 5-6 Minuten darin bissfest garen. Spargel in ein Sieb geben, Tomaten waschen, trockenreiben und halbieren. Öl in einer Pfanne erhitzen und Tomaten darin kurz anbraten. Rauke waschen, Lauchzwiebeln putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden. Rauke, Tomaten, Lauchzwiebeln und Spargel vermengen. Salat in die Parmesankörbchen füllen, Joghurtdressing darauf geben Rosa Pfeffer grob zerstoßen und auf die Soße streuen. Guten Appetit

DSCF4455

DSCF4447

DSCF4452