Buttermilch-Zitronen-Torte


Hier kommt mein allererstes Rezept nach meinem Krankenhausaufenthalt, ein kalorienreduziertes Rezept nach meiner Diabetes-Diagnose. Buttermilch, Frischkäse (der Fettreduzierte) und statt Sahne habe ich Kokosmilch genommen. Ich habe auf die gehakte weiße Schokolade in der Creme und die Späne oben drauf verzichtet. Er ist trotzdem sehr frisch und bei der Hitze und auch gar nicht süß. Hier mein Rezept für Euch 🙂

Zutaten für eine Springform (26 cm)

Für den Keksboden:
200g Butterkekse bzw. Löffelbiskuit
100g Butter
1 TL abgeriebene Zitronenschale

Für die Creme:
80g weiße Schokolade
100ml Sahne
600g Frischkäse cremig
3EL Zitronensaft frisch gepresst
1/2TL abgeriebene Zitronenschale
1 Päckchen gemahlene Gelatine
150 Milliliter Buttermilch
50g Zucker
70g weiße Schokolade zum Unterheben

Für die Deko:
Zitronenzesten einer Bio-Zitrone
weiße Schokolade fein gerieben bzw. gehobelt

Zubereitung
Die Kekse zerbröseln – entweder mit einem Küchenhäckslers, oder man zerkleinert sie in einen Gefrierbeutel und mit dem Fleischklopfer bis sie fein bröselig sind. Die Butter schmelzen, dann die Keksbrösel mit der Butter und dem Zitronenabrieb vermischen und gleichmäßig auf den Boden einer mit Backpapier belegten Springform geben. Die Form kühlstellen.
Die gemahlene Gelatine unter die Buttermilch rühren und ca. 10 Minuten quellen lassen. Bei GelantineFix fällt das Quellen weg. Die 80 g Schokolade zerkleinern und bei niedriger Temperatur in einem kleinen Topf und mit der Sahne schmelzen und leicht abkühlen lassen. Weitere 70 g Schokolade mit in kleine Würfelchen schneiden. Den Frischkäse mit dem Zitronensaft und den Zesten glatt rühren. Die Gelatine mit dem Zucker in einem Topf erwärmen und unter Rühren auflösen.
Die aufgelöste Buttermilch-Gelatine-Masse zügig unter die Frischkäsecreme und die Schoko-Sahne rühren, zum Schluss die Schokowürfelchen unterheben. Die Frischkäsecreme auf den gekühlten Keksboden geben und mit einer Winkelpalette glattstreichen. Die Torte für mindestens 3 Stunden kühlstellen.
Für die Deko von einer Bio-Zitrone feine Zesten abreiben, oder etwas Schokolade fein raspeln bzw. schneiden. Die Torte mit Zitronenzesten und Schokolade bestreuen.

Werbung

Heiße, weiße Schokolade mit Eierlikör


Gerade wenn es kühler oder kalt wird, dachte ich mir, ich probiere warme, oder heiße Getränke. Heute gab es eine heiße, weiße Schokolade mit Eierlikör. Verfeinert wird die Schokomilch noch mit Spekulatiusgewürz, einer Sahnehaube, Spekulatiusbröseln und Karamellsauce. Es schmeckte uns sehr und passt wunderbar zu Stollen, Plätzchen und Lebkuchen.

Zutaten für eine Tasse

250 ml Milch
80 g weiße Schokolade
1 TL Spekulatiusgewürz
40 ml VERPOORTEN ORIGINAL Eierlikör

Zubereitung

Milch, weiße Schokolade, Spekulatiusgewürz und VERPOORTEN ORIGINAL Eierlikör in einen Topf geben. Langsam und unter Rühren erhitzen, bis sich die Schokolade vollständig aufgelöst hat. Direkt in eine Tasse füllen, nach Belieben mit Sahne, Karamellsauce und Spekulatiuskrümeln toppen und losschlemmen.

Weiße Nougat-Eier


Dieses Pralinenrezept ist ein traditionelles Rezept, kein Ostern ohne Nougat-Eier. Sie schmecken so wunderbar cremig und ich liebe den Geschmack von Nougat. Ich habe das noch nicht erwähnt, aber bei der Pralinenherstellung ist es von großer Bedeutung, dass die Zutaten wirklich von guter Qualität sein müssen. Ich möchte nochmals auf meinen Quelle verweisen, bei der Firma Wohlers¹ kaufe ich all meine Zutaten, weil die Qualität einfach hervorragend ist. Besonders bei diesem Rezept ist die Deko, es sind kleine Stückchen aus zerstoßenen Kakao-Bohnen, das einfach das Tüpfelchen auf dem „i“ ist.

Zutaten für 63 Pralinen-Mini-Ei-Hohlkörper weiß:

300g Vollmilch-Kuvertüre-Callets (Füllung)
120g Sahne
60g Nougat
63 Pralinen-Mini-Ei-Hohlkörper weiß

Zum Verschließen:
100g Vollmilch-Kuvertüre-Callets

Dekoration:
Gemahlene Kakaobohnensplitter

Zubereitung:

Die Sahne kurz aufkochen und über die Kuvertüre-Callets gießen. Zu einer cremigen Masse verrühren, Nougat dazugeben und glatt rühren. Bis kurz unter den Rand in die Ei-Hohlkörper füllen und fest werden lassen.
100g Vollmilch-Kuvertüre temperieren und die Ei-Hohlkörper damit verschließen. Zum Schluss mit den Kakaobohnensplittern verziehren.

¹Ich möchte hier auch noch erwähnen, dass ich von der Firma Wohlers nicht für die Erwähnung des Namens entlohnt werde, oder sonstige Vergünstigungen bekomme.

Weiße Trüffeltarte mit Himbeeren


Das Rezept für die Tarte habe ich unter den Rezepten von Annik Wecker gefunden. Ich bekomme zum Geburtstag das neue Rezeptbuch geschenkt und bin schon ganz aufgeregt. Die Tarte mit der weißen Trüffelmasse und den Himbeeren auf dem knusprigen Mürbeteigboden ist einfach unbeschreiblich lecker. Ich habe nur den Mürbeteigboden abgeändert, weil ich meinen einfach besser finde. Alle die die Tarte versucht haben, waren total begeistert. Schon deswegen muss ich Euch das Rezept vorstellen. Viel Spaß beim Nachbacken.

Zutaten Mürbeteig:

150 g Mehl
100 g Butter
50 g Puderzucker

Zubereitung Mürbeteig:

Es ist der klassische 1-2-3 Mürbeteig, der Puderzucker macht ihn besonders knusprig. Die Zutaten zügig zu einem glatten Teig verarbeiten und eine Stunde ruhen lassen. Den Teig in die gefettete Tarteform geben. Die Tarte 18 Minuten bei 175 °C in der Tarteform blind backen und aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Zutaten für die Füllung:

300 g Himbeeren frisch oder tiefgekühlt
50 g Zucker
1 TL Zitronensaft frisch gepresst
1 Prise Salz
2 EL Speisestärke

Für die Füllung die Himbeeren verlesen bzw. auftauen und abtropfen lassen. Die Himbeeren mit 100 ml Wasser, Zucker, Zitronensaft, Salz und Speisestärke in einem Topf verrühren. Bei mittlerer Hitze unter Rühren aufkochen und etwas köcheln lassen, sodass die Mischung etwas eindickt. Die Füllung auf dem Tarteboden verteilen und alles für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Zutaten für die Creme:

150 ml Crème double
70 g Butter
300 g weiße Schokolade
2 Riegel weiße Schokolade zum Verzieren

In der Zwischenzeit die Crème double und Butter für die Creme in einem Topf aufkochen. Die Schokolade fein hacken oder mahlen, in eine Schüssel geben und die heiße Crème-Double-Mischung darüber gießen. Alles verrühren, bis die gesamte Schokolade geschmolzen ist. Die Trüffelcreme vorsichtig auf die gekühlte Tarte gießen. Die Tarte nochmals 2 Stunden in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

Mit einem Sparschäler von der weißen Schokolade Späne abhobeln und die fertige Tarte damit dekorieren.

Variante: Eine besondere Geschmacksnote bekommt diese Tarte, wenn Sie beim Zubereiten der Trüffelcreme 2 EL Mohn unter die Crème double mischen.

Weiße Schokoladentorte mit Granatapfel {Calendar of Ingredients im April}


So, ein bisschen gestresst und doch so ungeduldig suchend, habe ich endliche meinen Beitrag zum Calendar of Ingredients gefunden.

 

calendar-of-ingredients-banner-hochEs hat mir in den vergangen Monaten so viel Spaß gemacht und sehr gespannt hab ich auf die Zutaten für April gewartet: weiße Schokolade – Quark – Granatapfel. Mehr durch Zufall bin ich über dieses Rezept gestolpert und war noch am Zweifeln, weil ich mit weißer Schokolade so gar keine guten Erfahrungen gemacht habe. Statt den dort beschriebenen Himbeeren, war ich mir sicher, dass das Ganze durch die Herbheit und die Säure auch mit Granatapfel schmecken wird. Wir haben ihn versucht, Frau Nachbarin war auch ganz begeistert und auf den Kommentar von Erichs Kollegen Hans bin ich gespannt, der kennt nämlich keinen Käsekuchen mit Keksboden.
Weißer Käsekuchen

Zutaten für eine Springform mit Ø 26 cm:

175 g Haferkekse
100 g Butter
300 g weiße Schokolade
275 ml Sahne
400 g Frischkäse
250 g Quark
60 g Zucker
2 EL Zitronensaft
200 g Granatapfelkerne
2 cl Holunderlikör

IMG_0198

Zubereitung:

Die Springform mit Backpapier auslegen. Die Kekse im Zerhacker kurz fein zerkleinern und in eine Schüssel füllen. Die Butter bei niedriger Temperatur zerlassen und mit den Krümeln vermischen. Die Butterkrümel in der Springform verteilen und gleichmäßig festdrücken. Die Schokolade grob hacken und mit 75 ml Sahne über einem heißen Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen und währenddessen die restliche Sahne steif schlagen. Den Frischkäse mit dem Quark, dem Zucker und dem Zitronensaft mit dem Handrührgerät glatt rühren. Unter Rühren die Schokolade unterziehen und die steif geschlagene Sahne unterheben. Die Käsemasse auf den Krümelboden geben und glatt streichen. Die Granatapfelkerne auslösen, im Sieb ausdrücken und den Saft auffangen. Den Likör mit dem Granatapfelsaft verrühren und auf dem Kuchen verteilen und mit einer Gabel marmorieren. Den Cheesecake für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Weißer Käsekuchen1