Schlagwörter

, , , , ,


Ein Gericht, das wir immer wieder gerne essen, ist Serbisches Reisfleisch. Es ist zwar ein bisschen Schnippelarbeit, aber beim Essen hat man das längst vergessen. Ein bisschen ungewöhnlich ist, dass in meinem Rezept Auberginen hinein kommen, aber geschmacklich und von der Konsistenz ist es einfach total fein.

 

 

 

 

 

Zutaten

1 kg Schweineschulter
500 ml Fleischsuppe oder hellen Fond
200 Gramm Reis
3 Zwiebeln gewürfelt
3 Knoblauchzehen fein geschnitten
1 Dose stückige Tomaten
2 Paprikaschoten rot und grün
250 Gramm frische, grüne Bohnen
1 kleine Aubergine
4 EL natives Olivenöl
2 EL frische, krause Petersilie gehackt
½ TL edelsüßes Paprikapulver
Salz
Pfeffer aus der Mühle

 

 

 

 

 

 

Zubereitung

Die Paprikaschoten waschen und in kleine Würfel schneiden.
Die Bohnen waschen, putzen, die Enden entfernen und eventuell abfädeln. Die Auberginen mit einem Tuch abreiben und in Scheiben schneiden.
Das Fleisch parieren, waschen, trocken tupfen und in nicht zu große Würfel schneiden. Olivenöl in einem Bratentopf erhitzen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten aber nicht würzen. Das Fleisch aus dem Topf nehmen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
Im gleichen Bratentopf das Gemüse kurz anrösten und mit Fleischbrühe ablöschen. Das Fleisch wieder dazu geben und kurz aufkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.
Jetzt den Reis einstreuen, kurz aufkochen lassen und zugedeckt 25 Minuten köcheln lassen. Mit Petersilie bestreut servieren.

 

 

 

 

(Quelle: kochbar.de)