Schlagwörter

, ,


Wir hatten Gäste zum Kaffeetrinken und Spargelessen eingeladen und bei der Gelegenheit sollte gleich die neue Couch „probegesessen“ werde . Ich hab – weil wir sie alle total gern essen –  meine Rhabarber-Baiser-Torte gebacken. Sie ist mir wieder gut gelungen und ich habe auch meine Nachbarin noch mit einem Stück überrascht.

 

Zutaten für 12 Stücke

Mürbeteig:
240 g Mehl
80 g Puderzucker
160 g Butter
1 Eigelb

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig kalt stellen. Ich persönlich gebe den Teig immer gleich in die Springform und stelle ihn so kalt, weil es viel einfacher ist.

Füllung:
1 kg Rhabarber geschält (in 2 cm dicke Stücke geschnitten)
300 g Sahne
200 g Milch
120 g Zucker
1 EL Vanillezucker
50 g Stärke
7 Eier
200 g Quark

Zucker, Vanillezucker mit Stärke und Eiern glatt rühren. Dann Quark und zuletzt Milch und Sahne dazugeben. Rhabarber in die Form geben und mit der Quark-Eier-Milch übergießen. Das Ganze im Ofen bei 180 Grad etwa 70 Minuten backen.

Wenn die Masse nicht mehr flüssig ist, mit dem Baiser beginnen.

Baiser:
3 Eiweiß
150 g Zucker
1 Prise Salz
etwas Puderzucker

Eiweiß mit Salz und Zucker schlagen, wenn sich das Volumen vergrößert hat, restlichen Zucker dazugeben und einen cremigen Eischnee herstellen. Kuchen aus dem Ofen nehmen, etwas Baisermasse auf dem Kuchen verstreichen. Restliche Masse in einem Spritzbeutel füllen und auf den Kuchen dekorativ verteilen. Leicht mit Puderzucker ansieben und ca. 5 Minuten bei 210 Grad in den Backofen geben, bis sich die Spitzen leicht goldbraun färben.

 

 

DSCF4541

DSCF4547

DSCF4566

Advertisements