Schlagwörter

, , , ,


Heute möchte ich Euch unseren neuen Lieblingskuchen vorstellen. Ich konnte es ja mal wieder nicht lassen, als ich an der Zeitschrifenabteilung im Supermarkt vorbeigeschlendert bin, einen Blick auf die Zeitschriften mit dem Weihnachtsgebäck u werfen. Mein Blick blieb auf der Zeitschrift „LandGenuss“ hängen, weil darauf schon wunderschöne Plätzchen abgebildet waren. Ich habe sie durchgeblättert und ich war bei fast allen Seiten ziemlich begeistert. Vor allem waren ein paar Kuchen und Torten drin, die mich einfach total „geflashed“ haben. Darunter war auch die Nuss-Baiser-Torte. Ich dachte mir so, die back ich für meine Freundin wenn ich sie besuchen gehe. Ja ich war heute bei ihr und gestern habe ich die Torte gebacken. Wir sind einstimmig der Meinung (Erich, Freundin, Schwester der Freundin, Nachbarin, Kollegen von Erich und natürlich ich) dass die Torte der Wahnsinn ist. Ich konnte es mir nicht wirklich vorstellen, aber mein Gefühl sagte mir schon, dass es lecker sein könnte. Es hat meine Vorstellung übertroffen. Hier mein Rezept:

Nuss

 

Zutaten für 8 Stücke

Teig:

225 g weiche Butter (etwas mehr für die Form)
225 g Zucker
6 Eier
300 g gemalene Mandeln
75 g gehackte Mandeln
2 TL Backpulver

Füllung:

1 Vanilleschote
100 g weiche Butter
100 g Puderzucker
100 g Frischkäse
100 g Hagebuttengelee (ich hab nur Marmelade bekommen)

Belag:

2 Eiweiß
1 Prise Salz
100 g Zucker
1 Handvoll Haselnusskerne

Zubereitung:

Den Backofen auf 200 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine eckige Backform 18 x 18 cm den Boden mit Backpapier auflegen, die Ränder fetten. Butter und Zucker cremig schlagen, die Eier einzeln unterrühren. Haselnusskerne mit Mandeln und Backpulver mischen, unter den Teig heben. Den Teig in die Form streichen und im unteren Drittel des heißen Ofens etwa 35 Minuten backen. Dann herausnehmen und auskühlen lassen.

Für die Füllung Vanillemark auslösen. Butter mit Puderzucker Frischkäse und Vanillemark zu einer festen Creme aufschlagen. Die Creme bis zur Verwendung kühlen. Den Boden vorsichtig aus der Form lösen und in drei gleichdicke Böden schneiden und auf eine passende Tortenplatte setzen. Den Boden mit etwa der Hälfte des Gelees bestreichen, anschließend die Hälfte der Frischkäsecreme darauf geben und ebenfalls verstreichen. Den zweiten Boden aufsetzen und mit dem restlichen Gelee und der restlichen Creme bestreichen und mit dem letzten Boden bedecken. Abgedeckt 3 Stunden kühlen. Eiweiß mit Salz sehr steif schlagen, dabei langsam den Zucker einrieseln lassen. Die Torte rundherum mit der Eiweißmasse locker einstreichen. Die Torte mit dem Küchengasbrenner rundherum vorsichtig abflämmen. Haselnusskerne locker hacken und mittig auf der Torte streuen. Am besten sofort servieren.

Genießen..

Nuuss

Advertisements