Süßkartoffel-Suppe mit Milchschaum


Anlässlich unseres 11. Hochzeitstages habe ich mich für eine Süßkartoffelsuppe entschieden, als Gag aber dazu Blätterteigherzchen gemacht und die mit Thymian bestreut. Meine Freundin hat mir schon immer von Süßkartoffeln vorgeschwärmt und bei dem Rezept dachte ich mir dann, das ist es.

DSCF5374

DSCF5378

Zutaten für 2 Personen:

Blätterteig-Herzchen:

1 Platte fertigen Blätterteig
1 Eiweiß
5 Zweige Thymian (ich nehme getrockneten)
grobes Meersalz

Suppe:
300 g Süßkartoffeln
2 Schalotten
30 g Butter
500 ml Gemüsefond
100 ml Sahne
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
50 ml Noilly Prat

120 ml Milch zum aufschäumen

DSCF5405

Zubereitung:

Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Den Blätterteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte leicht ausrollen und die Herzen ausstechen. Auf ein mit Backpapierbelegtes Backblech geben. Eiweiß leicht verquirlen. Blätterteigherzen mit Eiweiß bestreichen und mit Meersalz und wenigen Thymianblättchen bestreuen. Ca. 10 Minuten auf der 2. Schiene von unten goldbraun backen. Auf einem Gitter abkühlen lassen.

Süßkartoffeln und Schalotten schälen, würfeln. Butter erhitzen, Schalotten darin ca. 3 Minuten glasig dünsten. Kartoffeln zugeben, kurz mitdünsten. Mit Fond und Sahne ablöschen. 4 Thymianzweige (ich habe getrockneten genommen) zugeben, würzen, zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen.DSCF5404

Die Milch mit dem Milchaufschäumer erhitzen und die Süßkartoffelsuppe mit einem Milchschaumhäubchen und etwas Thymian verziert anrichten. Dazu die Herzen reichen.

Also ich hab definitiv eine neue Lieblingssuppe 🙂

DSCF5401

 

Die Blumen, die mir mein Mann zum Hochzeitstag geschenkt hat ❤

DSCF5414  DSCF5418

 

5 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch, liebe Petra! Bei euch jagt ja ein Fest das andere 😉 ! Ich habe auch erst vor einem Jahr zum ersten Mal Süßkartoffelsuppe gegessen und bin seitdem begeistert davon. Ich mag sie besonders gern etwas scharf mit Ingwer.
    Liebste Grüße Maren

    1. Dankeschön liebe Maren, ja das schon, aber jetzt ist bis Weihnachten erst mal Schluss mit feiern. Ich finde Süßkartoffelsuppe leckerer wie Kürbissuppe und mit dem Wermut, ich bin richtig begeistert gewesen. Die Idee mit dem Ingwer ist auch toll, ich hab jetzt wieder ständig einen zuhause, weil ich auch so gerne Ingwertee trinke. Dir einen schönen Abend und liebe Grüße

      Petra

      1. Danke, Petra! Den Ingwer musste ich auch erst lieben lernen. Verrückt, nicht wahr? Man ändert tatsächlich immer noch den Geschmack.
        Den Noilly Prat habe ich übrigens auch immer stehen und koche sehr gerne damit.
        Bis bald!
        Maren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.