Gute Nachbarschaft – oder wie man sich eine Freude macht


Ein Hoch auf gute Nachbarschaft. Wer meine Blogs regelmäßig verfolgt, wird immer wieder lesen, dass ein Kuchenstück oder etwas von meinen kulinarischen Endprodukten zu meiner Nachbarin geht. Wir wohnen nun seit 16 Jahren nebeneinander, haben mal mehr oder weniger Kontakt, aber trotzdem haben wir immer auf den anderen geschaut. Seit meinem Krankenhausaufenthalt und ihrer Tumorbestrahlung sind wir aber enger zusammengerückt und haben sehr regelmäßigen Kontakt. Wir fahren mal zusammen ins Gartencenter, teilen unsere Liebe zu Blumen und Pflanzen, gehen Essen oder einen Kaffee trinken, besuchen gemeinsam den Hühnerhof und kaufen dort zusammen unsere Eier und die Milch. Heute hat sie mich wieder mit einem Blumenstrauß überrascht und ich habe mich gerade HEUTE besonders gefreut. Ich möchte meine Freude sehr gerne mit Euch teilen und an alle appellieren: Schaut mehr auf Eure Nachbarn! Zwei Augen sehen mehr, zwei Ohren hören mehr und ab und zu ein nettes Wort tut allen gut!

2016-07-05 17.56.16

2016-07-05 17.55.35

2016-07-05 17.55.11

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.