Schlagwörter

, , , ,


Es ist zwar nicht wirklich Winter, aber ich finde Suppen gehen immer. Kartoffelsuppe ist eine Suppe aus meiner Kindheit, die nicht auf meiner Liste für Lieblingsessen stand, vor allem den Geschmack mit den Würsteln und dem Speck mochte ich gar nicht. Als ich das Rezept von dieser samtigen Suppe mit den Pfifferlingen und dem Ziegenkäse gelesen habe, war ich total begeistert. Ja und wenn sich ein Rezept in meinem Kopf festgesetzt hat, dann dauert es auch nicht lange und ich setze es auch um. Ich will Euch das tolle Rezept nicht vorenthalten. Viel Spaß beim Nachkochen.

Zutaten für 4 Personen

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
500 g mehligkochende Kartoffeln
1 gelbe Paprikaschote
4 EL Butter
2 TL Gemüsebrühe (instant)
200 g Pfifferlinge
150 g Kabanossi
1/2 Bund Dill
150 g Ziegenfrischkäsetaler
Salz, Pfeffer
2 EL Obstessig
3 EL Milch

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Paprika waschen, putzen und klein schneiden. 2 EL Butter in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Kartoffeln, bis auf ca. 4 EL, und Paprika darin ca. 3 Minuten andünsten. 1 1⁄4 l Wasser zugießen, aufkochen und Brühe einrühren. Ca. 20 Minuten köcheln.Inzwischen Pilze putzen und kurz waschen. Kabanossi fein würfeln. Dill waschen, trocken schütteln und Fähnchen grob hacken.Rest Kartoffeln eventuell feiner würfeln. 2 EL Butter in einer Pfanne erhitzen. Kartoffeln darin ca. 8 Minuten braten. Wurst und Pilze zugeben, ca. 5 Minuten weiterbraten. Suppe und ca. 3⁄4 Frischkäse pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Rest Frischkäse und Milch glatt rühren. Suppe in Schalen anrichten. Käsesoße, Pilzpfanne und Dill auf der Suppe verteilen.

Rezeptidee von lecker.de